Diese Seite:

Ablauf der Zertifizierung

Der Weg zum Zertifikat



Möchte ein Bauherr ein Projekt zertifizieren lassen, beauftragt er einen bei der ÖGNI akkreditierten Auditor, der aufgrund seiner Ausbildung mit den Anforderungen des DGNB Gütesiegels vertraut ist: Der Auditor begleitet den Bauherrn auf dem Weg zum Zertifikat.

Registrierung



Um die Zertifizierung für das geplante Projekt auf den Weg zu bringen, registriert der Auditor das Projekt bei der ÖGNI. Es können Projekte aus Österreich, aber auch aus dem Ausland, in denen kein DGNB-Systempartner vorhanden ist und deren Bauherr oder Eigentümer einen Standort in Österreich hat, bei der ÖGNI registriert werden.

Zielwerte für Gebäudeeigenschaften definieren



Durch eine integrative Planung können schon sehr frühzeitig die gewünschten Gebäudeeigenschaften definiert werden. Den Planern bleibt überlassen, wie diese Ziele erreicht werden. So bleibt Gestaltungsraum für individuelle Lösungen. Der Auditor berät die Projektbeteiligten in allen Fragen des nachhaltigen Bauens und sorgt im Planungsteam für die Integration der vereinbarten Nachhaltigkeitskriterien. Die Ziele werden in einem Pflichtenheft dokumentiert.

Erteilung des Vorzertifikats



Nach der Anmeldung über die Website der ÖGNI reicht der Auditor das Pflichtenheft bei der ÖGNI ein. Es enthält klare Angaben in Bezug auf alle Kriterien des Gütesiegels Nachhaltiges Bauen und stellt eine verbindliche Absichtserklärung des Bauherrn dar, die geplanten Leistungsziele des Objekts zu verwirklichen. Die ÖGNI prüft die vom Auditor eingereichten Unterlagen. Entsprechen sie den Anforderungen des Gütesiegels, erhält der Bauherr ein sogenanntes Vorzertifikat für sein Gebäude. Der Bauherr hat das Recht das Vorzertifikat für die Vermarktung seines Objekts zu verwenden.

Dokumentation



Auf dieser Grundlage können die Ausführungsplanung und Umsetzung der Baumaßnahmen beginnen. Aufgabe des beratenden Auditors ist es, eine planungs- und baubegleitende Dokumentation zu erstellen.

Konformitätsprüfung und Erteilung des Zertifikats



Nach Fertigstellung des Gebäudes überprüft die ÖGNI, ob die Vorgaben des Zertifizierungssystems vollumfänglich eingehalten wurden. Neben Plausibilitätskontrollen und Stichproben erfolgt eine Konformitätsprüfung. Abschließend prüft die ÖGNI den ordnungsgemäßen Ablauf des gesamten Zertifizierungsverfahrens.

Auszeichnung


Sind alle Anforderungen erfüllt, erhält der Bauherr je nach Erfüllungsgrad die Auszeichnung in Platin, Gold, oder Silber.