Diese Seite:

ÖGNI Gründertag 2012

  • Zertifikatsübergabe Raiffeisen Multifunktionszentrum STMK, Gründertag 2012
  •  
Der ÖGNI Gründertag 2012 zeigte, wie umfassend der Nachhaltigkeitsgedanken bereits gelebt wird: Sowohl ein Bestandsobjekt als auch Neubauten in allen möglichen Kategorien - von Industriegebäuden bis zum Handel und Büro - wurden zertifiziert. Außerdem wurden die jüngsten Auditoren sowie die ersten Unternehmen von ÖGNI zertifiziert.
"Der Paradigmenwechsel erfolgt in riesigen Schritten und die österreichische Bau- und Immobilienbranche ist Vorreiter dieser Entwicklung" freute sich Gründungspräsident Philipp Kaufmann über die jüngsten Leuchtturmprojekte der Nachhaltigkeit.

Die ausgezeichneten Auditoren:


Die ausgezeichneten Projekte:

Raiffeisen Multifunktionszentrum Steiermark: Vorzertifikat Gold, Neubau Büro Die Raiffeisen-Landesbank Steiermark (RLB) baut ihren Standort in Graz-Raaba nach vollständig nachhaltigen Kriterien zu einem Multifunktionszentrum aus. "Das neue Herzstück der Raiffeisen-Bankengruppe Steiermark wird nicht nur funktionell, sondern auch ökologisch nach modernsten Kriterien ausgestaltet sein", betonte Mag. Markus Mair, Generaldirektor der Raiffeisen-Landesbank Steiermark. Die Abwärme aus dem Rechenzentrum wird zum Heizen verwendet. Die Kühlung im Sommer erfolgt über das Grundwasser. Darüber hinaus setzt die RLB stark auf Photovoltaik. So wird die Südfassade des Gebäudes mit Solarzellen bestückt sein. "Wie für ein Blue Building typisch, sind hier weit mehr als energieeffiziente Maßnahmen gesetzt worden. Das Gebäude ist hoch intelligent geplant und bietet den Mitarbeitern attraktive Arbeitsbereiche zur Erbringung überdurchschnittlicher Leistung", so Mag. Nikolaus Lallitsch, Leiter Bauen & Wohnen bei der Raiffeisen-Landesbank Steiermark. Projektleiter Ing. Helmut Baudendistel ergänzte: "Die neuen Systemräume mit einer Gesamtnutzfläche von fast 4.000 m2 werden ein Quantensprung für die Qualität der Servicierung der Raiffeisenbanken und neuer Drittkunden sein." Die Errichtungskosten des 44.633 m2 Bruttogeschoßfläche umfassenden Neubaus betragen insgesamt 89,9 Millionen Euro, das Projekt wurde mit dem Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet.

Das SPAR Logistikzentrum im niederösterreichischen Ebergassing zeigt besonders gut, dass auch Industriebauten allen Kriterien der Nachhaltigkeit entsprechen können. Bei diesem Vorhaben werden ausschließlich nachhaltige Baustoffe zum Einsatz kommen, 100 Prozent der Abwärme wird für die Heizung verwendet, ergonomische Arbeitsplätze verstehen sich von selbst. Außerdem kommt erstmals in einem so großen Lager LED-Beleuchtung zum Einsatz. Diese und zahlreiche weitere Aspekte verhelfen dem 48.000 m2 Nutzfläche umfassenden Logistikzentrum zu einem Gold-Vorzertifikat im Bereich Industrie Neubau.

Der SKY Tower ist höchste Turm Rumäniens und ein Teil der Quartiersentwicklung Floreasca City Center (FCC) des Developers Raiffeisen evolution. Eigentümer des mit einem Vorzertifikat in Silber ausgezeichneten Objekts ist die Raiffeisen Property Holding International (RPHI), die selbst die ersten sieben Etagen der "Landmarke" sowie das gesamte kleinere, aber dennoch 14.000 m2 Nettogeschoßfläche umfassende, angrenzende FCC Office, nutzen wird.

Bukarests neues Einkaufszentrum Promenada erhielt ein Gold-Vorzertifikat. Das Shopping- und Entertainment-Center Promenada ist ebenso wie der 137 Meter hohe Sky Tower Teil der Entwicklung Floreasca City Center (FCC) und wird auch von Raiffeisen evolution entwickelt. 35.000 m2 vermietbare Fläche wird das Shopping- und Entertainment Center haben, 50 Prozent davon sind bereits vermietet. Neben der besonders intelligenten energetischen Planung, werden die Besucher auch direkt einen Mehrwert des Blue Buildings spüren können: Der Food Court ist am Dach mit einer parkartigen Freifläche vorgesehen.

Spar Froschberg, Linz: Zertifikat in Gold, Handel Neubau
Die Auszeichnung des SPAR-Marktes bezieht sich nicht ausschließlich auf bauliche Klimaschutz-Maßnahmen, sondern beinhaltet noch viele weitere Nachhaltigkeitsaspekte - unter anderem soziokulturelle und funktionelle Eigenschaften. Zu den Besonderheiten des SPAR-Klimaschutz-Supermarktes in der Ziegeleistraße in Linz zählen die naturnahe Begrünung der Grünflächen, die Elektro-Tankstelle und die lärmfreie Anlieferung durch den LKW im Inneren des Marktes. Als weiteres Highlight gilt darüber hinaus das Freiraumkonzept für durch Sehbehinderung und Schwerhörigkeit beeinträchtigte Menschen. Das Projekt ist von confare auf der GBB als Blue Project 2012 ausgezeichnet worden.

Das Tech 21 im 21. Wiener Gemeindebezirk wurde 2006 von Raiffeisen evolution fertig gestellt - drei Jahre bevor es ÖGNI in Österreich gab. Daher ließ der Bauträger nun im Nachhinein das Objekt objektiv analysieren und bekam als Ergebnis eine blueCARD ausgestellt. Diese belegt, dass Raiffeisen evolution schon damals nach höchsten Nachhaltigkeits-Kriterien gebaut hat. Als leistungsorientiertes, übersichtliches und leicht verständliches Ratingsystem, das alle relevanten Felder des nachhaltigen Bewirtschaftens bei allen Stakeholdern abdeckt, ist die blueCARD ein fundierter Nachweis für die Nachhaltigkeit des Tech 21.