Diese Seite:

ÖGNI Gründertag 2015

Die Nachhaltigkeit ist Weiblich

  • Generali Arena
  • ÖGNI Gründertag 2015
  • ÖGNI Gründertag 2015
Am Montag, den 28. September 2015, feierte die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) in den 6. Geburtstag hinein. Zu den zahlreichen Gästen zählten SPÖ Klubobmann Rudi Schicker und viele Akteure der Bau- und Immobilienwirtschaft. „Kaum zu glauben, dass der 29.09.2009 bereits sechs Jahre her ist!“, freute sich Gründungspräsident Philipp Kaufmann beim Gründertag der ÖGNI im Looshaus (Wien). Die ÖGNI wurde damals von 125 Gründern der Bau- und Immobilienwirtschaft aus der Taufe gehoben, um den Paradigmenwechsel hin zur Nachhaltigkeit aktiv mitzugestalten. „Heute sind wir eine große Familie und haben seither viel erreicht“, betont Geschäftsführerin Ines Reiter und ergänzt: „Die ÖGNI ist als NGO für die Nachhaltigkeit ein fester Bestandteil und versteht sich als Motor, der mithilft, das Thema in der Branche voranzubringen.“

Starke Frauen im Mittelpunkt des sechsten Gründertages
„Offensichtlich ist die Nachhaltigkeit weiblich. Gerade die Bau- und Immobilienbranche tut sich aus meiner Erfahrung mit der Weiblichkeit schwer und ist noch sehr männlich dominiert. Umso mehr bin ich persönlich stolz darauf, beim Gründertag mit Doris Wirth (BlueWaters), Martina Maly-Gärtner (Michaeler & Partner), Ursula Simacek (Simacek), Karin Fuhrmann (TPA Horwath) und die ÖGNI Geschäftsführerin Ines Reiter fünf starke Frauen am Podium zu haben und endlich einmal keinen Mann“, freut sich ÖGNI Geschäftsführerin Sabine Dorn.

Premiere: Erste DGNB-Auszeichnung in PLATIN
Eine absolute Premiere stellte die Verleihung des ersten DGNB Zertifikates in PLATIN dar. Die Raiffeisen evolution erhielt für das neue Büroprojekt Square plus das Vorzertifikat der höchsten Stufe. „Die PLATIN-Auszeichnung ist bis dato absolut einzigartig und die erste ihrer Art. Raiffeisen evolution ist wieder einmal Vorreiter“, betont der Moderator des Abends Peter Engert und Grundpräsident Kaufmann ergänzt: „Das Square plus ist ein Leuchtturmprojekt der Nachhaltigkeit und wird die weltweit höchsten Ansprüche an die Gebäudequalität zum Nutzen der Menschen und der Umwelt erfüllen.“

Ehrungen: Blue Volunteer des Jahres
„Die handelnden Personen sind die treibenden Kräfte beim notwendigen Paradigmenwechsel hin zur Nachhaltigkeit. Die Persönlichkeiten, welche täglich mit ihrem hohen persönlichen Einsatz und Engagement für die Themen der Nachhaltigkeit kämpfen, haben sich die höchste Auszeichnung der ÖGNI mehr als verdient“, begründet Ines Reiter die Verleihung des Preises „Blue Volunteer des Jahres“. Für das Jahr 2014 sind folgende Experten ausgezeichnet worden:

  • Ursula Simacek (Simacek)
  • Peter Engert (Corsor)
  • Gerald Beck (Raiffeisen evolution)


„Jeder der drei Ausgezeichneten lebt aus Überzeugung die Werte der Nachhaltigkeit und ist ein Vorbild für alle Akteure der Bau- und Immobilienbranche“, so Philipp Kaufmann.

Neue ÖGNI Mitglieder
Traditionell wurde im Rahmen der Feier die neuen ÖGNI Mitglieder offiziell begrüßt und vorgestellt. Beim sechsten Gründertag waren dies:

  • SIMACEK Facility Management Group GmbH  
  • Daxner & Merl GmbH
  • S Immo AG
  • SIKA Österreich GmbH
  • OTIS GesmbH als 350. Mitglied der ÖGNI


„Jedes neue Mitglied stärkt die Kraft der ÖGNI und bietet der Gemeinschaft eine breite Basis in unserer Branche“, so Sabine Dorn. „Der Gründertag hat sich zu einem beliebten Treffpunkt enabschließend, „denn wir werden den Paradigmenwechsel hin zur Nachhaltigkeit weiterhin aktiv mitgestalten.“